Bilanzbuchhalter (IHK geprüft):

Spezialisten mit Leitungsfunktionen im Rechnungswesen

Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in

Abendlehrgang nach neuer Prüfungsordnung

 

Mit diesem Abschluss haben Sie ein Ausbildungsniveau erreicht, das vergleichbar ist mit den Fachwirten oder Fachkaufleuten in den kaufmännischen Bereichen. Sie verfügen in einigen Themenfeldern über Detailkenntnisse, die vergleichbar sind mit Inhalten eines betriebswirtschaftlichen Studiums.

Die Qualität des Abschlusses sowie der Mangel an Fachkräften aus dem Rechnungswesen im gesamten Bundesgebiet, ermöglichen Ihnen sehr gute Karrierechancen, z. B. als Leiter des Rechnungswesens oder als selbständiger Buchhalter.

Aktuelle Starttermine

INHALTLICHE SCHWERPUNKTE

 

Sie bereiten sich in diesem Kurs systematisch auf die Handelskammerprüfung vor. Die Inhalte sind entsprechend der neuen Prüfungsordnung, die am 01. Januar 2016 in Kraft getreten ist, in folgende Themenfelder gegliedert:

  • Jahresabschlüsse nach nationalem Recht
  • Steuerrecht
  • Regelungen der Internationalen Rechnungslegung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Auswertung und Interpretation des Zahlenwerks
  • Controlling
  • Finanzwirtschaft
  • Mitarbeiterführung
  • Berufsausbildung

LEHRGANGSSTRUKTUR

 

Dieser Lehrgang ist berufsbegleitend organisiert:

    • Montags und mittwochs 17.30 bis 20.45 Uhr
    • Ein Samstag pro Monat 09.00 bis 14.00 Uhr
    • Eine Vollzeitwoche zur Prüfungsvorbereitung*
    • Insg. ca. 740 U.-St.
    • Ferien in Anlehnung an die Schulferien

................

* Für die Teilnahme an der Vollzeitwoche kann Bildungsurlaub in Anspruch genommen werden.

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN**

 

Sie werden per Prüfung durch die Handelskammer Hamburg zugelassen, wenn Sie eine der folgenden Prämissen nachweisen können:

  • Eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von drei Jahren sowie eine auf die Berufsausbildung folgende, mindestens dreijährige Berufspraxis
  • a) Einen nach BBiG*** anerkannten Fortbildungsabschluss als Fachwirt/in oder als Fachkaufmann/frau
    b) Einen erfolgreichen Abschluss als Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in
    c) Ein Diplom oder einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Berufsakademie
    d) Ein Diplom oder einen Bachelor eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges an einer Berufsakademie
    UND
    Eine darauf folgende, mindestens zweijährige Berufspraxis
  • Mindestens sechs Jahre Berufspraxis

Die Berufspraxis muss im betrieblichen Finanz- oder Rechnungswesen erworben worden sein. 

 

................

** Bitte beachten Sie: Der Antrag auf Zulassung muss vor Lehrgangsbeginn bei der Handelskammer Hamburg gestellt werden.

*** BBiG: Berufsbildungsgesetz

KOSTEN | FÖRDERMÖGLICHKEITEN

 

Kosten:

Auf Anfrage

 

Fördermöglichkeiten:

Die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren können unabhängig von Einkommen bzw. Vermögen über Leistungen nach dem Ausbildungsförderungsgesetz finanziert werden: Aufstiegs-BAföG.

Der Lehrgang kann außerdem bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen gefördert werden durch:

Für Selbstzahler bieten wir attraktive Konditionen. Entdecken Sie hierfür Ihre Vorteile bei der DAA.

Kursanfrage

-

  • Anrede*

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder