Logistikmeister (HK/IHK):

Von der intelligenten Planung und Steuerung logistischer Prozesse hängt das produzierende Gewerbe ebenso ab, wie der tägliche Einkauf im Supermarkt.

Geprüfte/r Logistikmeister/in

 

Logistikmeister planen, organisieren, koordinieren und überwachen logistische Aufgaben rund um die Lagerung, den Transport und den Versand von Gütern. Sie arbeiten in Unternehmen verschiedener Bereiche, in denen Sie die Lagerhaltung organisieren und überwachen. Sie sind die Profis in der Logistik und empfehlen sich durch ihre zielgerichtete Fortbildung für die rasanten Weiterentwicklungen in der Branche der Zukunft.

Aktuelle Starttermine

INHALTLICHE SCHWERPUNKTE

 

Diese Fortbildung richtet sich an Personen aus der Lagerlogistik, die ihre Kenntnisse vertiefen und dadurch ihre beruflichen Möglichkeiten verbessern möchten. Bestandteile des Lehrganges sind:

 

Berufspädagogik

  • Allgemeine Grundlagen
  • Ausbildung planen
  • Auszubildende einstellen
  • Am Arbeitsplatz ausbilden
  • Lernen fördern
  • Gruppen anleiten
  • Ausbildung beenden

 

Grundlegende Qualifikationen

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigen naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

 

Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Logistikprozesse und -konzepte
  • Leistungserstellung
  • Prozesssteuerung und -optimierung
  • Betriebliche Organisation und Kostenwesen
  • Betriebliches Kostenwesen und Logistik-Controlling
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  • Qualitätsmanagement
  • Führung und Personal

LEHRGANGSSTRUKTUR

 

Dieser Lehrgang ist berufsbegleitend organisiert:

    • Dienstags und donnerstags 18.00 bis 21.15 Uhr
    • Ein Samstag pro Monat 09.00 bis 14.00 Uhr
    • Eine Vollzeitwoche zur Prüfungsvorbereitung*
    • Ferien in Anlehnung an die Schulferien

................

* Für die Teilnahme an der Vollzeitwoche kann Bildungsurlaub in Anspruch genommen werden.

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN**

 

(1) Prüfungsteil „Grundlegende Qualifikationen“

  1. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf aus dem Bereich der Logistik ODER
  2. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis ODER
  3. Eine mindestens vierjährige Berufspraxis

 

(2) Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“

  1. Das Ablegen des Prüfungsteils „Grundlegende Qualifikationen“, das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt UND
  2. Im Fall des Absatzes 1 Nummer 1 mindestens ein Jahr Berufspraxis und im Fall des Absatzes 1 Nummer 2 insgesamt mindestens zwei Jahre Berufspraxis

 

(3) Die Berufspraxis nach den Absätzen 1 und 2 soll wesentliche Bezüge zur Tätigkeit eines/r geprüften Logistikmeisters/in aufweisen.

(4) Abweichend von den in den Absätzen 1 und 2 genannten Voraussetzungen ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben zu haben, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

 

................

** Bitte beachten Sie: Die Zulassung zur Prüfung erfolgt durch die Handelskammer Hamburg. Diese prüft, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen. Den Antrag auf Zulassung sollten Sie vor Lehrgangsbeginn gestellt haben.

KOSTEN | FÖRDERMÖGLICHKEITEN

 

Kosten:

Auf Anfrage

 

Fördermöglichkeiten:

Die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren können, unabhängig von Einkommen bzw. Vermögen, über Leistungen nach dem Ausbildungsförderungsgesetz finanziert werden: Aufstiegs-BAföG.


Für Selbstzahler bieten wir attraktive Konditionen. Entdecken Sie hierfür Ihre Vorteile bei der DAA.

Kursanfrage

-

  • Anrede*

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder