Stellenmarkt in der Zeitung in Nahaufnahme

Personaldienstleistungskaufmann / -frau

Immer auf der Suche nach den perfekten Mitarbeitern

Personaldienstleistungskaufleute sichten den Stellen- und Bewerbermarkt, formulieren Stellenanzeigen und wählen geeignete Bewerber aus. Sie führen Beratungsgespräche, gleichen Anforderungs- mit Bewerberprofilen ab und wirken bei der Personaleinstellung sowie bei Vertragsabschlüssen mit.

 

Ihre zukünftigen Arbeitgeber können sein:

  • Personaldienstleister
  • Personalabteilungen größerer Unternehmen
  • Personalberatungen
Starttermine » Personaldienstleistungskaufleute

LEHRGANGSSTRUKTUR

Die Umschulung zum / zur Personaldienstleistungskaufmann / -frau wird in einem dualen Block-System durchgeführt: Der fachtheoretische Anteil findet bei der DAA statt, der fachpraktische Ausbildungsteil in einem Praktikumsbetrieb. Sie endet mit der Handelskammer-Prüfung.

Unterrichtszeiten während der theoretischen Ausbildung: 

  • Vollzeit: Montag bis Freitag 08.45 – 15.45 Uhr
  • Teilzeit: Montag bis Freitag 08.45 – 15.00 Uhr

Ihre Arbeitszeiten* in der betrieblichen Phase stimmen Sie mit Ihrem Praktikumsbetrieb ab. 

................

* Vollzeit: 40 Stunden pro Woche / Teilzeit: 30 Stunden pro Woche

INHALTLICHE SCHWERPUNKTE

Grundqualifikationen

  • Kaufmännische Grundlagen
  • Buchhaltung und Kostenrechnung
  • Personal- und Materialwirtschaft
  • Arbeitsgestaltung
  • Geschäftsprozesse in Dienstleistungsunternehmen

 

Fachqualifikationen

  • Personalgewinnung
  • Personaleinsatz
  • Berufsfelderschließung
  • Auftragsakquisition und Auftragsdurchführung
  • Marketing
  • Berufsbezogene Rechtsanwendungen

VORAUSSETZUNGEN

  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Vollzeit: Nachweis einer mind. 12-monatigen entgeltlichen Berufstätigkeit
    Teilzeit: Nachweis einer mind. 14-monatigen entgeltlichen Berufstätigkeit
    (Wehr-, Zivil- und ähnliche Dienstzeiten werden anerkannt)
  • Gute Deutschkenntnisse (mindestens B2 nach GER)

Bitte beachten Sie: Der Lehrgang startet bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl.