Veranstaltungskaufleute im Büro bei der Eventplanung

Veranstaltungskaufmann / -frau

Auf den Bühnen der Welt zu Hause
 

Veranstaltungskaufleute konzipieren und organisieren Messen, Konzerte oder Ausstellungen. Sie erarbeiten zielgruppengerechte Konzepte, erstellen Regie- und Ablaufpläne gemeinsam mit Künstlern, Architekten, Designern und Technikern. Sie sind verantwortlich für die Durchführung sowie Nachbereitung inklusive der Erfolgskontrolle der Events. Die Kostenkalkulation und die Bewertung von Veranstaltungsrisiken gehören ebenso dazu wie die Berücksichtigung veranstaltungstechnischer Anforderungen, Gegebenheiten und Vorschriften. Veranstaltungskaufleute beraten und betreuen Kunden vor, während und nach der Veranstaltung und bearbeiten die kaufmännischen sowie personalwirtschaftlichen Vorgänge.

 

Ihre zukünftigen Arbeitgeber können sein:

  • Messegesellschaften
  • Event- und Werbeagenturen
  • Theater- und Konzertveranstalter
  • u. v. a.
Starttermine » Veranstaltungskaufleute

LEHRGANGSSTRUKTUR

Die Umschulung zum / zur Veranstaltungskaufmann / -frau wird in einem dualen Block-System durchgeführt: Der fachtheoretische Anteil findet bei der DAA statt, der fachpraktische Ausbildungsteil in einem Praktikumsbetrieb. Sie endet mit der Handelskammer-Prüfung.

Unterrichtszeiten während der theoretischen Ausbildung: 

  • Vollzeit: Montag bis Freitag 08.45 – 15.45 Uhr

Ihre Arbeitszeiten* in der betrieblichen Phase stimmen Sie mit Ihrem Praktikumsbetrieb ab. 

.................

* 40 Stunden pro Woche

INHALTLICHE SCHWERPUNKTE

Grundqualifikationen

  • Kaufmännische Grundlagen
  • Marketing und Verkauf
  • Buchhaltung und Kostenrechnung
  • Personal- und Materialwirtschaft
  • Geschäftsprozesse in Dienstleistungsunternehmen

 

Fachqualifikationen

  • Projekt- und Qualitätsmanagement
  • Kommunikationstechnik
  • Spezielles Rechnungswesen
  • Controlling
  • Veranstaltungstechnik

VORAUSSETZUNGEN

  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Nachweis einer mind. 12-monatigen entgeltlichen Berufstätigkeit (Wehr-, Zivil- und ähnliche Dienstzeiten werden anerkannt)
  • Gute Deutschkenntnisse (mindestens B2 nach GER)
  • Ausreichende Englischkenntnisse (mindestens B1 nach GER)
  • Nachweis eines Praktikumsplatzes eines ausbildungsberechtigten Betriebes vor Lehrgangsbeginn

Bitte beachten Sie: Der Lehrgang startet bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl.