Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Wir machen uns dafür stark!

 

Familien- und Erwerbsarbeit folgen unterschiedlichen Lebensmaximen. Während der Beruf für die existenziellen Grundlagen sorgt, ist die Familie und die für sie aufgebrachte „Arbeit“ eine tragende Säule der Gesellschaft. Trotz dieser Bedeutung stehen jedoch berufliches Arrangement und familiäre Fürsorge noch immer in einem Spannungsverhältnis, das Kinderbetreuung, die Pflege kranker oder älterer Familienangehöriger mit dem individuellen Anspruch an Beruf, Karriere und Freizeit nur schwer vereinbaren lässt.

Wohlstandrisiken, Angst vor einem Karriereknick und sozialer Isolation nehmen besonders jüngeren Menschen den Mut, sich auf eine – mit dem Beruf zu vereinbarende – „Familienarbeit“ einzulassen. Im Zuge der demografischen Entwicklung wurde diese Problematik von Politik und Wirtschaft zwar erkannt, trotzdem kann der inzwischen initiierte Megatrend zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie nicht darüber hinwegtäuschen, dass Deutschland im europäischen Vergleich noch einen großen Nachholbedarf hat.

Daher haben wir die Vereinbarkeit von Beruf und Familie als zertifiziertes Verfahren in unserer Firmenstrategie verankert.

Um die Arbeit in unserem Unternehmen familienfreundlicher zu gestalten, wurden u. a. folgende geschlechter- und hierarchieübergreifende Prozesse und Maßnahmen, die auf die Vereinbarkeitsthematik ausgerichtet sind, etabliert:

  • Flexible Arbeitszeitregelungen
  • Vertrauensarbeitszeiten
  • Betriebliche Gesundheitsförderung

Vor allem Gleitzeit und Vertrauensarbeitszeit stehen jedoch oft im Widerspruch zu den klar definierten Unterrichts- und Projektablaufplänen unserer Auftraggeber. Trotzdem, oder gerade deswegen, entwickeln wir kontinuierlich eben solche Lösungen, die allen Beschäftigten zugutekommen und damit die Attraktivität unseres Unternehmens als Arbeitgeber erhöhen.

Unser Maßnahmenplan im Detail