Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

DAA Hamburg impft!

Die DAA Hamburg lädt an zwei Tagen im Oktober gemeinsam mit den mobilen Impfteams des DRK in verschiedene Standorte zum Impfen ein. Am 5. Oktober können sich DAA-Teilnehmer*innen, Freunde, Bekannte und Familienmitglieder in Billstedt impfen lassen. Am 6. Oktober besteht die Möglichkeit in Harburg, Altona und Barmbek. Die Impflinge dürfen selbst entscheiden, ob sie Johnson & Johnson (nur eine Impfung notwendig) oder BioNTech bekommen möchten. So einfach geht's:

  • Interessierte vereinbaren einen Termin im Kundencenter Ihrer Wahl. Es können bis zu drei Plätze reserviert werden. 
  • Mitzubringen sind: ein Ausweisdokument sowie (wenn vorhanden) einen Impfpass. Falls kein Impfpass vorliegt, wird natürlich trotzdem die Impfbescheinigung ausgehändigt.

5. Oktober, 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr Möllner Landstraße 12, Termin vereinbaren: hier klicken 

6. Oktober, 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr Am Werder 1, Termin vereinbaren: hier klicken 

6. Oktober, 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr Kieler Straße 103, Termin vereinbaren: hier klicken 

6. Oktober, 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr Hamburger Straße 181, Termin vereinbaren: hier klicken 

„Die sogenannten Bürgertests sollen ab dem 11. Oktober nicht mehr kostenlos sein“, sagt Christian Martin, Zweigstellenleiter DAA Hamburg/Mecklenburg-Vorpommern. „Grund genug, es sich jetzt noch einmal zu überlegen. Wir begrüßen täglich über 1.600 Teilnehmer*innen in unseren Hamburger Standorten. Mit besonderer Aufklärungsarbeit in unseren Deutsch-Sprachkursen und einer Impfung direkt im Kundencenter wollen wir unseren Teil dazu beitragen, die Impfquote in die Höhe zu treiben.“ 

Tipp: Impfvideos in verschiedenen Sprachen

Fünf Ärztinnen und Ärzte klären über die Risiken einer Corona-Erkrankung und die Vorteile des Impfens auf – auf Deutsch, Englisch, Russisch, Türkisch, Arabisch und Kurdisch.