Bilanzbuchhalter (IHK geprüft)

Spezialist im Rechnungswesen

Bilanzbuchhalterin bei der Arbeit

Als Bilanzbuchhalter/in gehören Sie zu den Experten im Rechnungswesen und haben den vollen Durchblick. Ihr Detailwissen hat Studium-Niveau mit Praxisnähe und der IHK-Abschluss ist vergleichbar mit dem von Fachwirten und Fachkaufleuten. 

Die Perspektiven für ein steigendes Einkommen sind für Sie sehr gut. Ganz nebenbei sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Arbeitslosigkeit enorm, da im ganzen Bundesgebiet Bilanzbuchhalter/innen sehr gefragt sind. Inhaltlich werden Sie auf eine mögliche, zukünftige Führungsrolle vorbereitet. 

Nach dieser berufsbegleitenden Fortbildung nehmen Sie vollkommen neue Fahrt auf und es öffnen sich viele neue spannende Türen für Sie.

Den Theorieteil erhalten Sie in unseren modernen Schulungsräumen. 

Die Inhalte richten sich nach den Anforderungen der IHK Prüfungsordnung und enthalten u. a.:

  • Jahresabschlüsse nach nationalem Recht
  • Steuerrecht
  • Regelungen der Internationalen Rechnungslegung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Auswertung und Interpretation des Zahlenwerks
  • Controlling
  • Finanzwirtschaft
  • Mitarbeiterführung
  • Berufsausbildung

Sie werden per Prüfung durch die Handelskammer Hamburg zugelassen, wenn Sie einen der folgenden Punkte nachweisen können:

  • Eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von drei Jahren sowie eine auf die Berufsausbildung folgende, mindestens dreijährige Berufspraxis
  • Einen nach BBiG*** anerkannten Fortbildungsabschluss als Fachwirt/in oder als Fachkaufmann/frau 
  • Einen erfolgreichen Abschluss als Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in
  • Ein Diplom oder einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder Berufsakademie 
  • Ein Diplom oder einen Bachelor eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges an einer Berufsakademie
    UND
    Eine darauf folgende, mindestens zweijährige Berufspraxis
  • Mindestens sechs Jahre Berufspraxis

Die Berufspraxis muss im betrieblichen Finanz- oder Rechnungswesen erworben worden sein. 

Die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren können unabhängig von Einkommen bzw. Vermögen über Leistungen nach dem Ausbildungsförderungsgesetzfinanziert werden: Aufstiegs-BAföG.

Der Lehrgang kann außerdem bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen gefördert werden durch:

  • Bildungsprämie

Wenn Sie Ihren Aufstieg selbst finanzieren, bieten wir Ihnen zinsfreie Ratenzahlung an.

Die Unterrichtszeiten sind so gelegt, dass der Kurs für Sie berufsbegleitend durchgeführt werden kann:

Montags und Mittwochs 17:30 – 20.45 Uhr sowie der erste Samstag eines Monats von 09:00 - 14:00 Uhr.

Im gesamten Kurszeitraum werden Schulferien berücksichtigt. Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne die genaue Stundentafel.

Hier finden Sie die nächsten Starttermine...

Um Ihnen bei uns den Aufenthalt so schön wie möglich zu gestalten, haben wir uns ein paar Specials für Sie überlegt:

  • eigene Küche für unsere Kursteilnehmer
  • barrierefreier Standort
  • Nutzung des Internets auch außerhalb der Kurszeiten
  • 24/7 erreichbare Lernplattform mit Inhalten für Ihren Aufstieg